Sächsische Industriekultur entdecken – der Bergbau-Technik-Park

Das Leipziger Neuseenland verdankt seine Entstehung der jahrhundertelangen Gewinnung, Veredelung und Nutzung der Naturressource Braunkohle. Daran erinnert der Bergbau-Technik-Park.
Auf 5,4 ha ehemaligem Tagebaugelände präsentiert der Park authentisch und nachvollziehbar den kompletten Förderzyklus eines Braunkohlentagebaus. Kernstücke der Ausstellung sind zwei Großgeräte aus dem ehemaligen Tagebau Espenhain - der Schaufelradbagger 1547 (1300 T.) und der Absetzer 1115 (2.400 T,). Auf unserem 300 m² großem „Abenteuerspielplatz Tertiär“ erfahren unsere kleinen und großen Gäste spielerisch, wie die Braunkohle vor 25 Millionen Jahren entstanden ist.
Für Gruppen jeden Alters bietet der Park über die ganze Saison vielfältige Erlebnisangebote, Sonderveranstaltungen und Führungen sowie Mitmachangebote für Kinder aller Altersgruppen von Schmuckbriketts selber gestalten bis zum „Kleinen Ingenieur“.
30 Infotafeln und ein kostenfreie Audioführung vermitteln großen und kleinen Besuchern die Arbeitswelt und Maschinentechnik des ehemaligen DDR-Großtagebaus Espenhain. Der Bergbau-Technik-Park ist ein zentraler Ort für die Vermittlung der Entstehung des Leipziger Neuseenlandes und der industriekulturellen Entwicklung des Südraums Leipzig.
Der Park ist vom Markkleeberger See aus bequem in 20 Minuten zu Fuß über die Parkplätze in der Auenhainer Bucht, vorbei am Kanupark und dem Steinerlebnisplatz zu erreichen.

Adresse

Bergbau-Technik-Park

Adresse Park: Am Westufer 2, 04463 Großpösna

Adresse Verwaltung: Hauptstraße 19, 04463 Großpösna

Telefon

Info-Service: (034297) 1401 27

Interesse geweckt?

Wir freuen uns über Ihre Anfragen.